NACHRICHTEN

NACHRICHTEN

Präsentation des Projekts Living Castles auf dem internationalen Wissenschaftlichen Symposium Printing & Design 2019

Am 14. März 2019 um 10 Uhr im Saal von Školska knjiga, Masarykova 28, eröffnete der Bürgermeister von Zagreb Milan Bandić das Internationale Symposium über Printing & Design 2019, das von der Fakultät für Grafik der Universität Zagreb unter der Schirmherrschaft der Stadt Zagreb organisiert wurde. Bei dieser Gelegenheit überreichte der Bürgermeister Bandić Dr. Vilko Žiljak, emeritiertem Professor, die Medaille der Stadt Zagreb für all die Arbeit und den außerordentlichen Beitrag auf dem Gebiet der Wissenschaft, des Drucks und der Grafik. Außerdem wurden sechzehn verschiedene Autoren oder Autorengruppen vorgestellt. Die diesjährigen Rahmenkategorien der Konferenzthemen waren:

  1. E-Mail-Literatur,
  2. Fernunterricht,
  3. Schutz von Dokumenten und Wertpapieren,
  4. Projektmanagement in Grafik- und Informationssystemen,
  5. Informations- und Kommunikationssysteme in der grafischen Industrie,
  6. Computer-Informationssysteme und Datendruck,
  7. Multimedia im E-Learning,
  8. Gutachten in den Bereichen Druck, Design und Fachhochschulen,
  9. Grafische und digitale Sicherheit und Datenschutz.

Am selben Tag fand außer in den Räumlichkeiten von Školska knjiga um 16.00 Uhr die Eröffnung des Symposiums im Polytechnikum Hrvatsko Zagorje in Krapina statt und es wurden neun fachliche und wissenschaftliche Themen vorgestellt. Am zweiten Tag, dem 15. März, wurde das Symposium an der Fakultät für Grafik der Universität Zagreb fortgesetzt und es wurden 25 Themen geplant. Das Polytechnikum von Međimurje in Čakovec, als Träger des EU-Projekts Living Castles, nahm an der Konferenz teil, indem es den Beitrag „Preservation of Cultural Heritage by Using the Technology of Augmented Reality“ vorstellte. Die Autoren der Arbeit sind Dr. Mihael Kukec, Hochschulprofessor, Senior Dozent, Nenad Breslauer, Senior Development Engineer am Projekt, Dora Jovanovska, und Junior Development Engineer, Josip Škrlec. Das Papier wurde mit dem Ziel vorgestellt, das Projekt Living Castles, innovative Technologien und darauf angewandte Designlösungen zu fördern und das Thema den Kollegen aus dem Beruf und der Öffentlichkeit näher zu bringen. Auch in der Kommunikation mit Kollegen Ausstellern wurden nützliche Informationen über die effektive Projektentwicklung ausgetauscht, wobei den Trends im Beruf, insbesondere den Informationen über die Innovationen des Entwicklungsbereichs und der Bereiche visuelles und grafisches Design, besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Der Dekan für Wissenschaft und Internationale Zusammenarbeit der Fakultät für Grafik, Prof. Dr. Klaudio Pap, lobte das Thema des Projekts und tauschte Kontakte mit dem Ziel einer erfolgreichen Geschäftskooperation in naher Zukunft aus.

Mehr über die Konferenz unter: http://www.tiskarstvo.net/printing&design2019/

12. MÄRZ 2019 – BESUCH DES SCHLOSSES PTUJ

Projektleiterin Dajana Maria Horvat und die Projektmitarbeiter Dora Jovanovska (Senior Development Engineer) und Josip Škrlec (Junior Development Engineer) sowie der Projektkoordinator Goran Sabol besuchten Ptuj mit dem Ziel, Programmanträge zu vereinbaren, die im Rahmen des Projekts entwickelt werden sollen.

Die Sitzung fand im Stadtrat von Ptuj statt, wo die HoloLens-Demonstration stattfand und Ideen zur Hologramm-Entwicklung innerhalb des Projekts ausgetauscht wurden.

Nach dem Treffen hat Zvonka Lazar Borak ihren kroatischen Kollegen eine Maskensammlung und eine Dauerausstellung gezeigt, in der ein weiterer Gedankenaustausch zur Anwendungsentwicklung stattfand.

11. März 2019 – BESUCH DER MUSEEN DES KROATISCHEN ZAGORJE

Am 11. März 2019 besuchten die Projektleiterin Dajana Maria Horvat und die Projektmitarbeiter Dora Jovanovska (Senior Software-Entwickler) und Josip Škrlec (Junior Software-Entwickler) im Rahmen des Projekts die Museen des Kroatischen Zagorje. Ziel des Treffens war es, sich auf die Entwicklung von Anwendungsprogrammen zu einigen und die Geschichte von Schlössern und Museen kennenzulernen.

Um so viele Informationen wie möglich zu erhalten und um eine bessere Annäherung an die Entwicklung von Anwendungen zu ermöglichen, haben die Direktorin des Museums des Kroatischen Zagorje, Nadica Jagarčec, die Direktorin der Schloss Veliki Tabor, Renata Dečman und die Leiterin des Bauernkrieg Museums, Vlatka Filipčić Maligec, Legenden über die Schlösser erzählt, ihre Geschichte vorgestellt und Rundgänge in den Museen gegeben.

Professionelle Mitarbeiter demonstrierten die Arbeit von HoloLens und tauschten Ideen zur Hologramm Projektion im Schloss sowie 3D-Mapping in beiden Schlössern aus.

BESUCHEN SIE ÜNS UNTER

PROJEKTPARTNER

LIVING CASTLES – EU PROJECT

Menü schließen