NACHRICHTEN

NACHRICHTEN

0000424

Am 20.05.2019 - Beratung mit Gastdozent Doz. Dr. Zvonimir Sabati

In den Räumlichkeiten der Fachhochschule von Međimurje in Čakovec fand eine professionelle Beratung durch den Gastdozenten Doz. Dr.Zvonimir Sabati, Assistenzprofessor an der Fakultät für Organisation und Informatik in Varaždin statt. An der Expertenberatung nahmen die Projektleiterin von Living Castles Dajana Maria Horvat, die Senior-Entwicklungsingenieurin des Projekts Dora Jovanovska, der Junior-Entwicklungsingenieur Josip Škrlec und ein Mitglied des Lenkungsausschusses des Projekts Dr. Mihael Kukec, und Hochschullehrer an der Fachhochschule (FH) von Međimurje in Čakovec, Nenad Breslauer, teil. Im Mittelpunkt der Beratung standen die Präsentation moderner Methoden und 3D-Modellierungswerkzeuge sowie der Vergleich der führenden standardisierten 3D-Plattformen. Dozent Sabati präsentierte dem Projektteam interessante Werkzeuge für die Entwicklung komplexer 3D-Modelle: Autodesk Maya, Autodesk 3D Studio Max, Blender und Cinema 4D. Die Beratung war äußerst interessant und nützlich und das Projektteam erhielt einen detaillierten Einblick in die Werkzeuge, die für die Umsetzung der Partneranforderungen an das EU-Projekt Living Castles benötigt werden.

Am 08.05.2019 - Besuch im RIS Schloss Rakičan, Murska Sobota

Die Projektleiterin von Living Castles, Dajana Maria Horvat, und die Projektmitarbeiter Dora Jovanovska (Senior- Enwicklungsingenieurin) und Josip Škrlec (Junior-Entwicklungsingenieur) besuchten RIS – Forschungs- und Bildungszentrum Schloss Rakičan in Murska Sobota.

Sie wurden vom Direktor Robert Celec und der Mitarbeiterin Natalija Cigut begrüßt. Ziel des Treffens war es, die Verfahren für Video-Mapping-Projektionen zu demonstrieren und die Lumitrix-Projektor-Technologie kennenzulernen. An dem Treffen nahmen auch Vertreter der tschechischen Firma Lumitrix teil, die die Eigenschaften und Möglichkeiten der genannten Technologie demonstrierten und mit der Webanwendung zur Verarbeitung von grafischen Elementen für Videoprojektionen arbeiteten. An dem Treffen nahm auch Danilo Časar von D & C Media teil, der für den Support von Audio-Video-Mapping zuständig ist. Die Mitglieder der Arbeitssitzung haben nützliche Informationen über die Realisierung der erwarteten Elemente der Videoprojektion ausgetauscht.

Am Ende des Treffens kalibrierten zwei Lumitrix-Experten zwei Projektoren, die in Zukunft Videoinhalte auf die Fassade der Villa Rakičan projizieren werden.

Am 02.05.2019 - Besuch im Čakovec Museum von Međimurje

Die Projektleiterin von Living Castles, Dajana Maria Horvat, und die Projektmitarbeiter Dora Jovanovska (Senior-Enwicklungsingenieurin) und Josip Škrlec (Junior-Entwicklungsingenieur) besuchten das Museum Čakovec von Međimurje. Ziel der Sitzung war es, sich auf die Umsetzungsverfahren für die angeforderte Lieferung zu einigen, genauer gesagt, um eine erweiterte Realitätsanwendung für das Micosoft HoloLens zu entwickeln. Die Kuratorin und Leiterin der Historischen Abteilung Ana Šestak und der Kurator der Historischen Abteilung Zoran Turk haben dem Projektleiter und den Entwicklungsingenieuren die Abteilungen und Sammlungen des Museums vorgestellt. Nach dem Besuch des Museums traf sich die Museumsdirektorin Maša Hrustek Sobočan mit dem Projektleiter sowie den Entwicklungsingenieuren und Kuratoren des Museums und diskutierte die Möglichkeiten von HoloLens und die Eigenschaften der gewünschten Anwendung.

Am 18.04.2019 - Beratung mit Gastdozenten Doz.Dr. Časlav Livada

In den Räumlichkeiten der FH von Međimurje in Čakovec fand eine professionelle Beratung durch den Gastdozenten, den Doz.Dr. Časlav Livada, an der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Informationstechnik in Osijek statt. An der Expertenberatung nahmen die Projektleiterin von Living Castles Dajana Maria Horvat, die Senior-Entwicklungsingenieurin Dora Jovanovska, der Junior-Entwicklungsingenieur Josip Škrlec, ein Mitglied des Lenkungsausschusses des Projekts Dr. Mihael Kukec und der Hocschullehrer an der FH von Međimurje in Čakovec Nenad Breslauer, teil.

Im Mittelpunkt der Beratung standen die Vorstellung von 3D-Projektions- und Videokartierungstechnologien sowie ergänzende Geräte und Softwareunterstützung.

Dozent Livada präsentierte den Mitgliedern des Projektteams die Werkzeuge zur Erstellung von animierten Videoinhalten für die Zuordnung von Videoinhalten. Außerdem hat Livada die Funktionalität von 3D-Texturierungswerkzeugen und die Erstellung komplexer 3D-Materialien namens Allegorithmic Substance Painter demonstriert. Der Gastdozent beschäftigte sich auch mit den photogrammetrischen Verfahren der 3D-Modellierung anhand einer Reihe von Fotos in Autodesk Recap. Dozent Livada hat auch viele andere nützliche Tools wie Adobe Fuse und Mixamo, Blender 3D-Tools und zugehörige Softwareerweiterungen usw. präsentiert. Beratung war äußerst interessant und nützlich, und die Mitglieder des Projektteams erhielten einen detaillierten Einblick in die Werkzeuge, die zur Realisierung von Partneranträgen im Rahmen des EU-Projekts Living Castles benötigt werden.

Am 15.4.2019- Treffen der Projektpartner und des Lenkungsausschusses des EU-Projekts Living Castles

Es fand eine Arbeitssitzung für Projektpartner und Mitglieder des Lenkungsausschusses für das EU Projekt Living Castles statt, die um 10 Uhr in den Räumlichkeiten des Čakovec Museums von Međimurje begann. An der Sitzung nahmen alle Vertreter der Projektpartner und Mitglieder des Lenkungsausschusses teil. An dem Treffen nahmen neben den Projektpartnern die Senior-Enwicklungsingenieurin Dora Jovanovska und der Junior-Entwicklungsingenieur Josip Škrlec teil.

Die geplanten Themen für die Tagesordnung waren:

  1. Einleitende Begrüßung
  2. Übersicht über die durchgeführten Aktivitäten
  3. Überprüfung der Aktivitäten für die nächsten 4 Monate
  4. Schlussfolgerungen zum ersten Berichtszeitraum
  5. Alle anderen Geschäfte

Am 04.04.2019 - BESUCH IM STADTMUSEUM VARAŽDIN

Die Projektleiterin des Projekts Lebende Schlösser, Dajana Maria Horvat, und die Projektmitarbeiter Dora Jovanovska (Senior-Entwicklungsingenieurin und Josip Škrlec (Junior-Entwicklungsingenieur) besuchten das Stadtmuseum Varaždin. Ziel der Sitzung war es, sich auf die Umsetzungsverfahren für die angeforderte Lieferung zu einigen, nämlich eine erweiterte-Realität-Anwendung zu entwickeln.

 

Das Treffen fand im Museumsmanagement der Stadt Varaždin statt, wo professionelle Mitarbeiter die Arbeit der mobilen Anwendung für erweiterte Realität (Augmented Reality) mit Hilfe eines Schwarz-Weiß-Bildmarkers demonstrierten.

 

Nach dem Treffen haben die Kollegen Petra Marincel, Jelena Petković und Ljerka Šimunić aus dem Stadtmuseum Varaždin dem Projektleiter eine Dauerausstellung des Kulturgeschichtlichen Museums (in der Altstadt) gezeigt, das rund dreißig Ausstellungsräume mit einem besonderen Fokus auf Kleidung und Modekultur im Laufe der Geschichte hat.

Die Arbeiten am Schloss begannen im Rahmen des Projekts „Living Castles“

Das Čakovec Museum von Međimurje ist Partner im Projekt „Netzwerk der lebenden Schlösser als eine Form des nachhaltigen Tourismus zur Erhaltung und Förderung des kulturellen Erbes“ unter dem Akronym „Living Castles“. Im Rahmen des Projekts wird der SO-Flügel des Altstadtpalastes fertiggestellt. Dieser wahrhaft repräsentative Raum, der in den letzten Jahren statisch umgestaltet wurde, würde mit einer fünfjährigen thematischen Ausstellung dem Besucher das tägliche Leben der Familie Zrinski, einer der mächtigsten kroatischen Adelsfamilien des 16. und 17. Jahrhunderts, näher bringen, was für die meisten Besucher der Hauptgrund ist, das Museum Čakovec von Međimurje zu besuchen.

            Die Handwerksarbeiten haben letzte Woche begonnen und alle Phasen sollen in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen sein. Während die Arbeiten laufen, arbeiten die Museumskuratoren an der Gestaltung einer Ausstellung, die den Raum für die nächsten fünf Jahre abdecken wird. Das Projekt hat eine Laufzeit von 30 Monaten im Wert von 1.454.671,54 EUR, von denen 1.236.470,80 EUR aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert werden. Zu den Projektpartnern gehören neben der FH (Fachhochschule von Međimurje in Čakovec) das Čakovec Museum von Međimurje, die Museen des Kroatischen Zagorje, das Stadtmuseum Varaždin, das Forschungs- und Bildungszentrum Schloss Rakičan (SLO), das wissenschaftliche Forschungszentrum Bistra Ptuj (SLO), die Entwicklungsagentur der Region Savinja (SLO) und Proteus d.o.o. (SLO).

DAS TESTEN DER PROJEKTAUSRÜSTUNG

Die FH von Međimurje in Čakovec führte im Rahmen des EU-Projekts Living Castles Tests der Hololens-Ausrüstung durch.

Präsentation des Projekts Living Castles auf dem internationalen Wissenschaftlichen Symposium Printing & Design 2019

Am 14. März 2019 um 10 Uhr im Saal von Školska knjiga, Masarykova 28, eröffnete der Bürgermeister von Zagreb Milan Bandić das Internationale Symposium über Printing & Design 2019, das von der Fakultät für Grafik der Universität Zagreb unter der Schirmherrschaft der Stadt Zagreb organisiert wurde. Bei dieser Gelegenheit überreichte der Bürgermeister Bandić Dr. Vilko Žiljak, emeritiertem Professor, die Medaille der Stadt Zagreb für all die Arbeit und den außerordentlichen Beitrag auf dem Gebiet der Wissenschaft, des Drucks und der Grafik. Außerdem wurden sechzehn verschiedene Autoren oder Autorengruppen vorgestellt. Die diesjährigen Rahmenkategorien der Konferenzthemen waren:

  1. E-Mail-Literatur,
  2. Fernunterricht,
  3. Schutz von Dokumenten und Wertpapieren,
  4. Projektmanagement in Grafik- und Informationssystemen,
  5. Informations- und Kommunikationssysteme in der grafischen Industrie,
  6. Computer-Informationssysteme und Datendruck,
  7. Multimedia im E-Learning,
  8. Gutachten in den Bereichen Druck, Design und Fachhochschulen,
  9. Grafische und digitale Sicherheit und Datenschutz.

Am selben Tag fand außer in den Räumlichkeiten von Školska knjiga um 16.00 Uhr die Eröffnung des Symposiums im Polytechnikum Hrvatsko Zagorje in Krapina statt und es wurden neun fachliche und wissenschaftliche Themen vorgestellt. Am zweiten Tag, dem 15. März, wurde das Symposium an der Fakultät für Grafik der Universität Zagreb fortgesetzt und es wurden 25 Themen geplant. Das Polytechnikum von Međimurje in Čakovec, als Träger des EU-Projekts Living Castles, nahm an der Konferenz teil, indem es den Beitrag „Preservation of Cultural Heritage by Using the Technology of Augmented Reality“ vorstellte. Die Autoren der Arbeit sind Dr. Mihael Kukec, Hochschulprofessor, Senior Dozent, Nenad Breslauer, Senior Development Engineer am Projekt, Dora Jovanovska, und Junior Development Engineer, Josip Škrlec. Das Papier wurde mit dem Ziel vorgestellt, das Projekt Living Castles, innovative Technologien und darauf angewandte Designlösungen zu fördern und das Thema den Kollegen aus dem Beruf und der Öffentlichkeit näher zu bringen. Auch in der Kommunikation mit Kollegen Ausstellern wurden nützliche Informationen über die effektive Projektentwicklung ausgetauscht, wobei den Trends im Beruf, insbesondere den Informationen über die Innovationen des Entwicklungsbereichs und der Bereiche visuelles und grafisches Design, besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Der Dekan für Wissenschaft und Internationale Zusammenarbeit der Fakultät für Grafik, Prof. Dr. Klaudio Pap, lobte das Thema des Projekts und tauschte Kontakte mit dem Ziel einer erfolgreichen Geschäftskooperation in naher Zukunft aus.

Mehr über die Konferenz unter: http://www.tiskarstvo.net/printing&design2019/

12. MÄRZ 2019 – BESUCH DES SCHLOSSES PTUJ

Projektleiterin Dajana Maria Horvat und die Projektmitarbeiter Dora Jovanovska (Senior Development Engineer) und Josip Škrlec (Junior Development Engineer) sowie der Projektkoordinator Goran Sabol besuchten Ptuj mit dem Ziel, Programmanträge zu vereinbaren, die im Rahmen des Projekts entwickelt werden sollen.

Die Sitzung fand im Stadtrat von Ptuj statt, wo die HoloLens-Demonstration stattfand und Ideen zur Hologramm-Entwicklung innerhalb des Projekts ausgetauscht wurden.

Nach dem Treffen hat Zvonka Lazar Borak ihren kroatischen Kollegen eine Maskensammlung und eine Dauerausstellung gezeigt, in der ein weiterer Gedankenaustausch zur Anwendungsentwicklung stattfand.

11. März 2019 – BESUCH DER MUSEEN DES KROATISCHEN ZAGORJE

Am 11. März 2019 besuchten die Projektleiterin Dajana Maria Horvat und die Projektmitarbeiter Dora Jovanovska (Senior Software-Entwickler) und Josip Škrlec (Junior Software-Entwickler) im Rahmen des Projekts die Museen des Kroatischen Zagorje. Ziel des Treffens war es, sich auf die Entwicklung von Anwendungsprogrammen zu einigen und die Geschichte von Schlössern und Museen kennenzulernen.

Um so viele Informationen wie möglich zu erhalten und um eine bessere Annäherung an die Entwicklung von Anwendungen zu ermöglichen, haben die Direktorin des Museums des Kroatischen Zagorje, Nadica Jagarčec, die Direktorin der Schloss Veliki Tabor, Renata Dečman und die Leiterin des Bauernkrieg Museums, Vlatka Filipčić Maligec, Legenden über die Schlösser erzählt, ihre Geschichte vorgestellt und Rundgänge in den Museen gegeben.

Professionelle Mitarbeiter demonstrierten die Arbeit von HoloLens und tauschten Ideen zur Hologramm Projektion im Schloss sowie 3D-Mapping in beiden Schlössern aus.

BESUCHEN SIE ÜNS UNTER

PROJEKTPARTNER

LIVING CASTLES – EU PROJECT

Menü schließen